Gepäckträger für Jeden

An ein richtiges Mountainbike (Hardtail) einen Gepäckträger zu montieren ist nicht immer so einfach. Um jedoch ohne Rucksack, frei mit Gepäck zur Arbeit zu fahren, ist ein Gepäckträger einfach notwendig. Daher habe ich mich auf die Suche begeben, eine Lösung für mein Specialized Hardtail zu finden.

Für Schraublösungen ist das Bike nicht vorbereitet – es fehlen einfach die notwendigen Bohrungen und Halterungen. Außerdem möchte ich es für den den eigentlich vorgesehenen Mountainbike-Einsatz nicht dauerhaft mit Gepäckträger nutzen. Die Lösung sollte auch wieder abbaubar sein. Trotzdem stabil und zuverlässig. Unmöglich?

Thule Tour Rack

Ich bin bei Thule fündig geworden: Das Thule Tour Rack aus Alu mit Stahl-Streben/Verschraubungen wird über Nylon-Halterungen am Rahmen des vorhandenen Bikes befestigt und soll bis zu 11kg tragen können.

Kosten belaufen sich auf ca. 99 Euro – Straßenpreis liegt bei 70-90 Euro.

Der Einbau

Der Einbau war wenig Zeitaufwendig (ca. 10 Minuten). Werkzeug liegt zwar komplett dabei, aber ich habe mir doch meine Ratsche geholt, weil es damit einfach etwas schneller und bequemer war 🙂

Satteltaschen von Thule

Passend zum Gepäckträger, habe ich noch zwei Satteltaschen Shield Pannier von Thule an den Gepäckträger gehängt: Diese werden über einen Drehverschluss am Rahmen des Trägers eingehängt, und halten mit einem Magnet am Gepäckträger. Damit sind sie jederzeit leicht abzunehmen und halten sicher und fest am Gepäckträger. Der Vorteil des Magneten. Sollte sich durch einen Schlag die Tasche lösen, „klickt“ sie sich automatisch wieder fest. Außerdem sorgt der Magnet für eine einfache und zuverlässige Befestigung.

Das Anhängen der Tasche an den Gepäckträger funktioniert über einen Seilzug, der den Verschluss für den Rahmen öffnet und anschließend durch eine Drehung wieder sicher am Rahmen hält. Anfänglich ist das etwas schwierig und man benötigt beide Hände. Aber Übung macht den Meister. Bereits nach 2 Ausfahrten nehme ich sie doch ganz gerne ab und störe mich auch nicht mehr am Seilzug.

Die Taschen sind sehr geräumig und lassen sich von oben zusammenrollen. Fixiert wird das ganze mit einer Steckschnalle. Das Material wirkt etwas „steif“ – das kann sich mit der Zeit noch etwas geben und liegt vielleicht auch am verwendeten „Stoff“, der regensicher wirkt 🙂 So ist der Inhalt vor Wasser geschützt und kann auch nicht herausfallen. Besonders toll finde ich die Innenaufteilung: Hier hat sich jemand wirklich Gedanken gemacht: Der zunächst große Innenraum wird durch unauffällige Innentaschen ergänzt. Sehr gut gelöst!

Auch ohne Fahrrad lassen sich die Taschen durch Trageschlaufe und Schultergurt gut tragen!

Übrigens bieten sie auch gute Sichtbarkeit im Dunkeln, durch die reflektierenden Streifen im Design der Taschen.

Das Ergebnis

Das Ergebnis überzeugt. Auch wenn es gegen das Design eines MTB spricht – Als Gepäckträger sieht der recht gut aus: Er scheint über dem Hinterrad zu schweben.

In der Praxis

In den ersten Testfahrten habe ich nur eine Satteltasche verwendet und auf die andere Seite meine Bürotasche geklemmt. Hier fällt auf, dass sich die Thule-Befestigung doch leichtgängiger an der dickeren Strebe lösen lässt. Ich musste das ganze nochmal etwas nach hinten schieben, weil ich zuerst beim Treten immer an die Tasche gestoßen war. Aber anschließend konnte ich störungsfrei treten.

Bei der zweiten Testfahrt hatte ich dann alles in eine Tasche gepackt: Ersatzkleidung, iPad, Schloss, Pumpe. Immer gut zugänglich und schnell abzunehmen. Und vor allem eine Tragegriff, mit dem ich die Tasche auch gut außerhalb vom Fahrrad tragen konnte.

Fazit

Montage und erster Einsatz waren super. Für ständiges ab- und dranmachen ist es jedoch zu viel Arbeit. Aber wer es nur ab und zu wechseln möchte, oder sogar länger am Bike befestigt lassen möchte, fährt mit dem Thule Tour Rack sicherlich sehr gut. Ich kann ihn uneingeschränkt empfehlen und bin richtig begeistert.

Knut
1 COMMENT
  • Was ist wirklich wichtig? – Leichter Unterwegs
    Antworten

    […] könnt ihr über den Thule Gepäckträger hier lesen. Ich habe ausführlich darüber […]

Schreibe einen Kommentar zu Was ist wirklich wichtig? – Leichter Unterwegs Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.